Sie befinden sich hier

Inhalt

Regionale Zivilschutz Organisation

Aktuelle Berichte

WK Verkehrshelfer

Am 01. Juni 2016 fand der alljährliche Wiederholungskurs der Verkehrshelfer zusammen mit der Stadtpolizei Grenchen statt.

 

Um 07.30 Uhr trafen die AdZS in der Zivilschutzanlage Kastels ein. Zunächst wurden die Zivilschützer mit der neuen Uniform ausgerüstet bevor der Theorieteil mit der Stadtpolizei begann. Im Theorieteil wurden die Verkehrshelfer über ihre Rechte und Pflichten sowie der Zeichengebung und dem Umgang mit Automobilisten geschult. Im Anschluss daran ging es zum praktischen Teil über. In der Schlachthausstrasse übte eine Gruppe eine Fahrspursperrung mit Verkehrsregelung. Dabei kommunizierten die Verkehrshelfer über Funk und informierten sich gegenseitig über das Verkehrsaufkommen.

 

Auf den Kreuzungen Hegelbach und Odeon sowie der Verzweigung beim Mc Donalds konnten die AdZS die gelernte Theorie, unter den wachsamen Augen der anwesenden Polizisten, in die Praxis umsetzen.

 

Zur Gallerie

Zivilschutzwoche in den Alterszentren 2016

Am 10. Mai startete die erste von drei Zivilschutzwochen in den Grenchner Alterszentren (AZ). Die Zivilschutzleistenden des WK Schutz + Betreuung unterstützen und entlasten dabei die Pflegemitarbeitenden ein Stück weit bei der Betreuung der älteren Mitmenschen. So waren beispielsweise am Dienstagmorgen beim AZ am Weinberg elf Zivilschützer eingerückt. Neben kleineren Ausflügen ins Grüne mit den Bewohnern standen auch Aufgaben wie Rollstuhl- und Rollator putzen auf dem Programm. Auch fürs Mittagessen waren die Zivilschutzleistenden im Einsatz, indem sie für die Bewohner am Grill standen und diverse Wurstleckereien zubereiteten. Der Nachmittag stand anschliessend ganz im Zeichen von Spiel und Spass. Mit verschiedenen Gesellschaftsspielen, einer Runde Jass oder einer Partie Schach sorgten die Zivilschützer dafür, dass die Bewohner ein spannendes Unterhaltungsprogramm erleben durften.

Über uns

 „Zweck des Bevölkerungsschutzes ist es, die Bevölkerung und ihre Lebensgrundlagen bei Katastrophen und in Notlagen sowie im Falle bewaffneter Konflikte zu schützen sowie zur Begrenzung und Bewältigung von Schadenereignissen beizutragen.“  BZG Art. 2

Der Zivilschutz als Einsatzmittel der zweiten Staffel, unterstützt die Partnerorganisationen bei Grossereignissen und/oder Notlagen. Die Leistungsaufträge an den Zivilschutz hängen von den Risiken und Gefahren der jeweiligen Region ab.  Der Zivilschutz ist als einzige Organisation des Bevölkerungsschutzes in der Lage, den Dienstbetrieb über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten.

Die Regionale Zivilschutzorganisation Grenchen (RZSO) besteht seit 2004 aus den Vertragsgemeinden Grenchen, Bettlach und Selzach.

Im Einzugsgebiet leben rund 24‘000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Auf den drei Gemeindegebieten werden 14 Zivilschutzanlagen durch die RZSO Grenchen unterhalten.

Das Büro befindet sich in der Leadgemeinde Grenchen.

Kontextspalte